Die Pläne

Sanierung und Neubau erfolgen nach den Plänen und unter Leitung des Wettbewerbsgewinners, des Architekturbüros waechter + waechter aus Darmstadt.
Am Grundriss des Erdgeschosses wird deutlich, dass im am alten Platz bleibenden Foyer endlich der Gegenverkehr zwischen Eingängen und Garderobe vermieden wird. Wichtig auch, dass alter und neuer Saal im rechten Winkel zueinander liegen und sich dadurch alte und neue Bühnen ideal ergänzen, weil alles auf einer Ebene liegt (siehe Gebäudeschnitt).

Das Baugelände können Sie auf einem Luftbild von 2003 betrachten.


 

 

.