Zahlen und Fakten

Dem Bürgerkomitee sind bisher mehr als 3000 Einzelspenden und Einnahmen aus rund 150 Benefiz-Aktionen zugeflossen. Spenden, die direkt an die Theaterstiftung gezahlt wurden, sind in unserer Bilanz nicht erfasst. Für Verwaltungs-, Organisations- und (Spenden-)Werbekosten werden weniger als 1 Prozent der für die Sanierungskosten bestimmten Spenden aufgewendet. Die Vorstände sind ehrenamtlich tätig und erhalten keine Vergütung. Die verwalteten Gelder sind ausschließlich als „Festgelder“ bei Heidelberger Banken angelegt. Die Buchführung und die Übereinstimmung mit der Satzung werden jährlich im Rahmen einer umfassenden Kassenprüfung durch einen Bankdirektor und einen Wirtschaftsprüfer bestätigt.